2016, wk vom sept. der unterstützungszüge der kompanie 2

Am WK wurde eine Stein-Treppe erstellt und mit Gruppeneinsatzübungen die Einsatzbereitschaft überprüft.

 

 
 

 

 

 

 

Am 27. September 2016 fand der WK der Kompanie 2 mit über 50 Pionieren statt. Ziel des Anlasses war die Überprüfung der Einsatzbereitschaft und der Fachkenntnisse der Mannschaft und Gruppenführer der entsprechenden Unterstützungszüge. Nebst einsatzbezogenen Gruppenübungen unter Einbezug eines Grossteils des Einsatzmaterials wie zum Beispiel Trennschleifer, Bohrmaschinen oder Riverside-Schmutzwasserpumpen waren ursprünglich zwei Einsätze zugunsten der Allgemeinheit geplant. Einerseits sollte, wie bereits schon im Oktober 2015, der Weiher im Stadtteil Glattpark Opfikon entleert werden. Dieser Einsatz wurde allerdings von der Stadt Opfikon kurzfristig abgesagt. Andererseits kam die ZSO Hardwald beim Bau einer Treppe neben der neuen Holzbrücke zwischen dem Glattpark und dem Naherholungsgebiet Auholz zum Einsatz. Dank der soliden Planung im Vorfeld und dem tatkräftigen Wirken der Pioniere der Kompanie 2 konnte dieses Projekt zeitgerecht und mit Erfolg realisiert werden.

Während des WKs gab es vor allem in der Startphase einzelne organisatorisch bedingte Verzögerungen, welche allerdings rasch wieder wettgemacht werden konnten. Das Augenmerk wird sich in Zukunft wohl vermehrt auf das Anforderungsprofil für die Logistik richten müssen, mithin sich die Einsatzeffizienz im Bereich Transport und bei der Bereitstellung der Zwischenverpflegung sicherlich noch steigern lässt.

Alles in allem lässt sich aber punkto Einsatzbereitschaft der Unterstützungszüge der Kompanie 2 durchaus ein positives Fazit ziehen. Eine gelungene Überraschung war das Mittagessen auf dem Zivilschutz-Übungsareal des Flughafens. Koch und Inhaber von „Stierlis Fine Food“ Daniel Fernandez stellte kurzerhand seinen Foodtruck mit BBQ Smoker auf den Platz und sorgte zusammen mit seinem Team für eine erstklassige Truppen-Verköstigung.

Link zum Fotoalbum